Zum Inhalt
Fakultät Rehabilitationswissenschaften
Neuigkeiten im Fachgbiet Sprache und Kommunikation

50. dbl-Kongress in Koblenz

© Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V.​/​dbl-ev.de

Auf dem diesjährigen dbl-Kongress in Koblenz werden Priv.-Doz. Dr. Katja Subellok, Dr. Eva Wimmer und Dr. Isabel Neitzel Vorträge halten. Katja Subellok wird dabei zusammen mit Ilka Winterfeld auf die "Pragmatisch-kommunikativen Äußerungen von Kindern mit selektivem Mutismus als Indikatoren für Forschritte in der Sprachtherapie", mithilfe einer Einzelfallbetrachtung, eingehen. Zudem erklärt Subellok mit Anja Starke das Dortmunder Mutismus Screenig für Eltern, kurz DortMus-Eltern. Bei dem Vortrag von Eva Wimmer, Anna-Lena Scherger und Ute Ritterfeld geht es um "Relevanz von Wortschatz, Grammatik und Arbeitsgedächtnis im Vorschulalter für die weitere bildungssprachliche Entwicklung - eine längsschnittliche Studie von Kindern mit und ohne Sprachentwicklungsstörung“. Dabei werden vor allem die Daten zur bildungssprachlichen Kompetenz von aktuell 10-jährigen Kindern des Dortmunder Längsschnitts vorgestellt und in Beziehung zu ihren sprachlichen Fähigkeiten im Vorschulalter gesetzt. Zudem haben wir bereits im April von dem Luise-Springer-Forschungspreis 2022 berichtet, der Isabel Neitzel für ihre Dissertation zum Thema "Erzählfähigkeiten bei Personen mit Down-Syndrom - das Spannungsfeld von Kognition und Sprache" auf dem dbl-Kongress überreicht wird. Auf dem Kongress berichtet Neitzel noch einmal genauer, worum es in ihrer Dissertation ging.

 

Weitere Informationen zu dem Kongress

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.